Aquarium-Folien

Aquarium-Folien

 

Auqarium-Folien sind Folien, die auf die Rückwand von Aquarien oder auch Terrarien aufklebt werden und damit für mehr optische Tiefe, ein volleres Erscheinungsbild und insgesamt eine interessantere Optik sorgen. Da die Folien üblicherweise nur auf der Rückwand angebracht werden, werden sie auch als Folien-Rückwand oder als Rückwandposter bezeichnet.

Süßwasserlandschaft oder Schieferoptik

Die Folien gibt es in unzähligen Motiven und Ausführungen, als einfarbige Folien in Blau oder Schwarz beispielsweise genauso wie als Süßwasserlandschaft, Meerwassermotiv oder in Felsen- und Schieferoptik.

Zudem gibt es die Folien als großflächige Folien, die teils beidseitig bedruckt sind, als Meterware sowie als passend für das jeweilige Becken zugeschnittene Folien, Aufkleber und Etiketten.

 

Anleitung zum Aufkleben und Entfernen der Aquarium-Folien

 

Aufgeklebt werden die Aquarium-Folien immer auf der Außenseite, wobei die Hersteller für das Aufbringen unterschiedliche Anleitungen empfehlen. So gibt es beispielsweise spezielle Kleber, die auf die Glasscheibe aufgebracht werden und für einen sehr sicheren und stabilen Halt der Folien sorgen. Nachteilig hierbei ist jedoch, dass sich die Folien dann nicht immer rückstandfrei wieder entfernen lassen.

Andere Folien hingegen sind so beschichtet, dass sie haften, wenn sie nass aufgezogen werden. Dazu wird die Glasscheibe mit Wasser angefeuchtet und die Folie wird aufgelegt. Mit einem Rakel oder einem anderen Hilfsmittel, wie beispielsweise einem Lineal oder einem mit Stoff umwickelten Holzstück, werden die Folien dann glattgestrichen.

Dabei werden die Feuchtigkeit sowie Luftblasen zwischen der Folie und dem Glas nach außen gedrückt und die Folie haftet an der Glasscheibe. Zusätzlich werden die Folien dann an den Kanten meist mit Klebestreifen fixiert, die von oben nach unten verlaufen, durch die Silikonabdichtungen in den Ecken dabei jedoch nicht sichtbar sind. Diese Montageweise bietet den Vorteil, dass die Folien jederzeit wieder entfernt werden können, wenn das Becken anders eingerichtet wird oder die Folie ausgetauscht werden soll. Grundsätzlich wäre es auch möglich, die Folie nur mit einigen Streifen Klebeband zu fixieren.

 

Träger aus Holz oder Styropor

Hier ergibt sich aber der Nachteil, dass die Folie nicht fest auf der gesamten Glasscheibe aufliegt und sich durch Luft und Feuchtigkeit Wellen und sichtbare Flecken bilden könnten. Eine weitere, sehr professionell wirkende Möglichkeit, die Folien zu montieren, besteht darin, sie nicht direkt auf die Glasscheibe, sondern auf einen Träger zu montieren. Als Träger eignen sich beispielsweise dünne Platten aus Holz oder Styropor.

Um die Folien aufzuziehen, werden die Träger mit einer Schicht Sprühkleber versehen und die Folien dann aufgeklebt und glattgestrichen. Die Montage auf einem Träger bietet zwei Vorteile. Zum einen können die Folien um die Ecken und Kanten des Trägers herumgezogen und auf der Rückseite fixiert werden.

Dadurch ist eine sichere und stabile, jedoch nicht sichtbare Fixierung gegeben, ohne die Gefahr, dass die Kanten der Folie unschön abstehen. Zum anderen kann der Träger mit etwas transparentem Silikon oder mit Klebestreifen an dem Becken befestigt, bei Bedarf aber jederzeit auch wieder abgenommen werden, ohne dass Rückstände zurückbleiben.

 

Weiterführende Anleitungen, Folien und Tipps:

  • Sonnenschutz-Folien
  • Spiegelfolien
  • Splitterschutzfolien
  • UV-Folien
  • Wetterfeste Folien
  •  

     

    Thema: Aquarium-Folien 

    Teilen:

    Kommentar verfassen