Wetterfeste Folien

Wetterfeste Folien

 

Im Handel gibt es wetterfeste Folien, die meist weiß beschichtet sind und mit dem Tintenstrahl- oder dem Laserdrucker bedruckt werden können. Diese Folien sind insofern wetterfest, als dass sie licht- und UV-beständig, schmutz-, öl- und wasserabweisend und teilweise sogar meerwasserbeständig sind.

Aus diesem Grund werden solche Folien für Dokumente, Folien, Aufkleber und Etiketten verwendet, die besonders hohen Beanspruchungen ausgesetzt sind oder an die hohe Anforderungen im Hinblick auf die Haltbarkeit gestellt werden.

Wetterfeste Folien mit Anleitung

 

Gebäude im Freien

Aber auch bei solchen Folien, die an den Außenseiten von Gebäuden oder an anderen Stellen im Freien angebracht werden, muss es sich um wetterfeste Folien handeln. Zu diesen Folien gehören Funktionsfolien für Fenster wie beispielsweise Sonnenschutz-, Spiegel- oder Tönungsfolien. Dies liegt daran, dass solche Folien in vielen Fällen nicht an den Innenseiten angebracht werden können.

Bei einfach verglasten Fenstern ist zwar bei einigen Folien auch eine Montage an der Innenseite möglich, bei doppelt verglasten Fenstern und bei Fenstern mit Isolierglas müssen die Folien jedoch auf der Außenseite aufgezogen werden. Andernfalls könnte es nämlich zu thermischen Spannungen kommen und diese Wärmespannungen und die daraus resultierenden Spannungsunterschiede könnten schlimmstenfalls zu Glasbruch führen.

Insofern müssen vor dem Aufziehen von Fensterfolien immer ausreichend Erkundigungen eingeholt und die Anleitungen und Hinweise der Hersteller genau befolgt werden. Nun leisten die Folien zwar wertvolle Dienste und Fenster mit Folien zu beschichten, ist in den meisten Fällen deutlich günstiger, als die Fenster auszutauschen oder mit Spezialglas zu versehen, allerdings müssen die Folien dann auch entsprechend ausgerüstet sein. Schließlich sollen die Folien nicht nur ihre Funktion erfüllen oder der Glasfront eine interessante Optik verleihen, sondern auch möglichst lange halten. Sehr wichtig ist daher, im Außenbereich ausschließlich qualitativ hochwertige, wetterfeste Folien zu verwenden.

 

Folien als Beschichtung auf Dachfenstern und Glasdächern

 

In aller Regel sind die Folien für den Außenbereich jedoch auch entsprechend aufgebaut. So verfügen sie beispielsweise über eine kratzfeste Beschichtung, die eine längere Lebensdauer bei unproblematischer Reinigung und Pflege sicherstellt. Zudem sind die Folien in aller Regel UV-beständig und vertragen auch alle anderen Witterungseinflüsse wie Niederschlag, Wind, Hitze oder Frost.

Eine besondere Variante von wetterfesten Folien sind dabei die sogenannten Kynarfolien. Bei diesen Folien handelt es sich um extrem robuste und widerstandsfähige Folien, die häufig als Beschichtung auf Dachfenstern oder auf Glasdächern verwendet werden.

Die Folien schützen beispielsweise vor Hagelschäden, sind jedoch auch mit einem UV-Schutz ausgestattet und dienen als Sonnenschutzfolien. Neben der Robustheit und der Langlebigkeit zeichnen sich die Folien durch ihre selbstreinigende Beschichtung aus.

Dieser Effekt wird auch als Lotusblüteneffekt bezeichnet und sorgt dafür, dass die meisten Verschmutzungen durch Regen abgewaschen werden.

 

Weiterführende Anleitungen, Folien und Tipps:

  • PE-Folien
  • Polyethylen-Folien
  • PTFE-Folien
  • PVC-Folien
  • Reflektierende Folien
  •  

     

    Thema: Wetterfeste Folien

    Teilen:

    Kommentar verfassen