Sonnenschutz-Folien

Sonnenschutz-Folien

 

Glasflächen heizen sich durch Sonneneinstrahlung auf und geben eine große Menge der Wärme nach innen ab, wodurch sich die Temperatur in dem jeweiligen Raum entsprechend erhöht. An diesem Punkt setzten Sonnenschutz-Folien an, die einer übermäßigen Erhitzung entgegenwirken und auf diese Weise sowohl für ein angenehmeres Raumklima sorgen als auch die Klimaanlage spürbar entlasten können.

Spiegeleffekt

Da Sonnenschutzfolien meist einen Spiegeleffekt haben, werden sie außerdem zusätzlich gerne auch als Sichtschutz genutzt, wobei der Sichtschutzeffekt von den Lichtverhältnissen abhängt und bei Tageslicht deutlicher in Erscheinung tritt als bei Dunkelheit oder bei künstlichem Licht.

Die Wirkung von Sonnenschutz-Folien ergibt sich durch die Reflexion und die Absorption der Sonnenstrahlen. Je nachdem, wie die Folien zusammengesetzt und wie sie getönt sind, fällt der Wirkungsgrad der Folien aus. Dabei gilt, dass die Folien umso effektiver sind, je höher die Reflexions- und der Absorptionsgrade sind. Die Sicht von innen nach außen wird durch die Sonnenschutz-Folien jedoch nicht beeinträchtigt, auch wenn diese sehr dunkel getönt sind oder stark spiegeln.

Im Hinblick auf den optischen Effekt kann aus ein Vielzahl unterschiedlicher Tönungen und Farbabstufungen gewählt werden.

 

Sonnenschutz-Folien für die Innen- und Außenmontage

 

Sonnenschutz-Folien gibt es sowohl für die Innen- als auch für die Außenmontage. Welche Variante empfehlenswerter ist, hängt von der vorhandenen Verglasung ab.

Bei einfach verglasten Fenstern sowie bei Fenster mit einer ESG-Verglasung können die Folien meist sowohl innen als auch außen aufgezogen werden. Bei Fenstern mit Isolierverglasung wird in den Anleitungen der Hersteller meist eine Verklebung auf der Außenseite empfohlen.

Dies liegt daran, dass es bei einer Innenmontage durch thermische Spannungen zu Glasbruch kommen könnte, wobei hier Faktoren wie die Art der Verglasung, die Beschaffenheit des Rahmens und das Ausmaß der täglichen Sonneneinstrahlung von Bedeutung sind. Vor dem Aufziehen der Folien, Aufkleber oder Etiketten sollte daher zuvor fachmännischer Rat eingeholt werden.

 

Der UV-Schutz bei Sonnenschutz-Folien

Meist sind Sonnenschutz-Folien mit einem zusätzlichen UV-Schutz ausgestattet. Der UV-Schutz filtert die UV-Strahlung heraus und verhindert gleichzeitig ein vorzeitiges Ausbleichen von Exponaten, Fußböden und Gardinen. Üblicherweise handelt es sich bei Sonnenschutz-Folien um PET-Folien, die sich aus mehreren Schichten aufbauen.

Zu diesen Schichten gehört neben einer klaren Folienschicht aus PET, die mit Metallen bedampft oder gesputtert ist, eine transparente Folie aus Polyester, die einen zusätzlichen UV-Schutz enthält und die Klebeschicht schützt. Zudem sind die Folien mit einer kratzfesten, pflegeleichten und leicht zu reinigenden Versiegelung beschichtet.

Für Fenster mit Kunststoffverglasung werden außerdem spezielle Sonnenschutz-Folien aus PVC angeboten.

Die Sonnenschutz-Folien sind dabei grundsätzlich so konzipiert, dass sie jederzeit rückstandfrei wieder entfernt oder ausgetauscht werden können.

 

Weiterführende Anleitungen, Folien und Tipps:

  • PVC-Folien
  • Reflektierende Folien
  • Schaufenster-Folien
  • Sicherheitsfolien
  • Solarfolien
  •  

     

    Thema: Sonnenschutz-Folien

    Teilen:

    Kommentar verfassen