PVC-Folien

PVC-Folien

 

Das Ausgangsmaterial für PVC-Folien bildet Polyvinylchlorid, kurz PVC, ein amorpher, thermoplastischer Kunststoff. PVC ist zunächst hart, zäh und spröde, kann durch die Zugabe von Weichmachern und Stabilisatoren aber weich und formbar gemacht werden.

Im Hinblick auf die Einsatzbereiche und Anwendungsmöglichkeiten wird aus diesem Grund bei PVC auch zwischen Hart-PVC und Weich-PVC unterschieden. Bei Hart-PVC wird vom sogenannten PVC-U gesprochen, wobei das U für unplasticized steht und bedeutet, dass Hart-PVC grundsätzlich keine Weichmacher enthält. Genutzt wird Hart-PVC beispielsweise für Fensterrahmen oder auch für Pharmazie-Folien.

Bei Weich-PVC wird auch vom PVC-P gesprochen. Hier steht das P für plasticized und Weich-PVC kann bis zu 40 Prozent Weichmacher enthalten. Zu den großen Pluspunkten von PVC gehört, dass PVC gut eingefärbt werden kann, kaum Wasser aufnimmt, gut isoliert und beständig ist gegenüber Säuren, Laugen, Öl, Benzin und Alkohol. 

 

PVC-Produkte  

Weit über ein Drittel aller PVC-Produkte werden im Baubereich verwendet, beispielsweise in Form von Fensterprofilen, Fußbodenbelägen, Rohren, Dachbahnen oder schwerentflammbaren Kabeln. Alle diese Produkte zeichnen sich durch ihre Wetterfestigkeit und Robustheit aus, sind leicht zu reinigen und in vielen Farben erhältlich. PVC-Folien gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen.

So gibt es sie beispielsweise als Teichfolien, als Wasserkerne von Wasserbetten, als Schutzfolien für Computerbildschirme, als Kunststofftischdecken oder auch als Kunstleder.

 

PVC-Folien als Trägermaterial für Schriftzüge und Grafiken

 

PVC-Folien finden sich aber auch im Büro- und Bastelbereich wieder. Hier gibt es die Folien als bedruckbare Fensterfolien, als Folien für Bastelarbeiten wie Mobiles oder Windräder oder als Adhäsionsfolien auf Weich-PVC-Basis für Folien, Aufkleber und Etiketten in unterschiedlichsten Formen und Farben, die mithilfe von entsprechenden Anleitungen oft auch selbst gestaltet werden können.

Ebenfalls eine Rolle spielen PVC-Folien in der Automobilindustrie und in der Werbebranche. Vor allem in der Werbebranche werden PVC-Folien gerne als Trägermaterial für Schriftzüge, Bilder und Grafiken genutzt, weil die Folien leicht zu verarbeiten sind und ein nur geringes Gewicht aufweisen.

In ähnlicher Form und aus ähnlichen Gründen werden die Folien auch für künstlerische Installationen und bei Events verwendet.

Weichmacher

Insbesondere stark weichgemachte PVC-Folien haben jedoch einen typischen Plastikgeruch, der durch die gesundheitsschädlichen Weichmacher entsteht.

Aus diesem Grund wird PVC in einigen Bereichen mittlerweile zunehmend durch andere Kunststoffe wie Polypropylen, kurz PP, oder Polyethylen, kurz PE ersetzt. In anderen Bereichen hingegen ist PVC nur bedingt ersetzbar, nämlich vor allem dann, wenn die Folienprodukte säure-, öl- und seewasserbeständig sein müssen.

 

Weiterführende Anleitungen, Folien und Tipps:

  • Anleitungen zum Entfernen von Folien
  • Tipps und Anleitung zur Folierung
  • Anleitung zum Folien verkleben
  • Pflegeanleitung für Folien
  • Grundanleitung Zuschnitt von Folien
  •  

     

    Thema: PVC-Folien

    Teilen:

    Kommentar verfassen