Autoscheiben Folien

Autoscheiben Folien

 

Autoscheiben Folien haben nicht nur einen optischen Effekt, indem sie dem Auto eine sportliche oder elegante Note verleihen und den Fahrzeuginnenraum zuverlässig vor neugierigen Blicken schützen. Genauso haben Autoscheiben Folien auch einen überaus praktischen Nutzen, wobei sie dabei gleich mehrere Funktionen übernehmen. So reflektieren und absorbieren Autoscheiben Folien die Sonneneinstrahlung und senken damit die Temperatur im Fahrzeuginnenraum.

Der Wirkungsgrad hängt dabei von der Zusammensetzung und der Tönung ab und je höher der Reflexions- und Absorptionsgrad ist, desto weiter senken die Folien die Temperatur im Innenraum des Fahrzeugs.

 

unterschiedliche Farbabstufungen

Autoscheiben Folien gibt es in unterschiedlichen Farbabstufungen, als glasklare und damit nicht sichtbare Schutzfolien und auch mit integrierten Motiven. Am häufigsten werden jedoch gefärbte, getönte oder metallisierte Autoscheiben Folien mit einer Durchlässigkeit des sichtbaren Lichts zwischen 5 und 50 Prozent verwendet.

Gemeinsam ist allen Autoscheiben Folien, dass sie einen sehr hohen UV-Schutz haben und die oberste Schicht mit einer kratzfesten Beschichtung ausgestattet ist. Dadurch schützen die Folien Kunststoffteile und Sitzbezüge vor einem Ausbleichen, sind gleichzeitig jedoch lange haltbar und recht pflegeleicht. Ein weiterer Aspekt ist, dass Autoscheiben Folien die Blendwirkung reduzieren.

So verschaffen die Folien den Passagieren auch bei stärkerer Sonne einen klaren und komfortablen Blick nach draußen und verringern die Blendwirkung durch Scheinwerfer oder andere Reflexionen im Rückspiegel bei Nachtfahrten für den Fahrer. Nicht zu vergessen ist außerdem die Schutzwirkung der Autoscheiben Folien. Das Basismaterial für Autoscheiben ist üblicherweise PET und durch das Aufziehen der Folien auf die Autoscheiben entsteht eine Art Verbundglaseffekt. Dies führt dazu, dass das Risiko sinkt, dass die Autoscheiben bersten und es zu Verletzungen durch Glassplitter kommt. Genauso können die Folien jedoch auch den Einbruchschutz erhöhen, denn durch die zusätzliche Folienschicht können die Scheiben weniger leicht eingeschlagen werden.

 

Zuschnitt und Montage

Autoscheiben-Folien werden sowohl als Komplettsets angeboten, die Folien enthalten, die exakt auf die Größe der Autoscheiben des jeweiligen Automodells zugeschnitten sind und mithilfe der beiliegenden Anleitungen und der Kunststoffrakel selbst montiert werden können.

Daneben gibt es Autoscheiben-Folien aber auch als Meterware, wobei auch hier normalerweise neben den Folien Werkzeuge wie Kunststoffrakel und Messer sowie die Anleitungen für den Zuschnitt und die Montage mitgeliefert werden. Zu beachten beim Kauf gilt allerdings, dass Autoscheiben-Folien nur dann aufgezogen werden dürfen, wenn sie eine sogenannte ABG haben, also vom Kraftfahrt-Bundesamt genehmigt worden sind.

Die Nummer der ABG ist in die Folien eingebrannt und die Folien müssen so aufgezogen werden, dass die Nummer dauerhaft lesbar ist. Außerdem muss die dazugehörige ABG-Urkunde mitgeführt werden.

Zudem dürfen getönte Autoscheiben-Folien nur auf den hinteren Seitenscheiben und auf der Heckscheibe verklebt werden, wenn ein Seitenspiegel auf der Beifahrerseite vorhanden ist.

 

Weiterführende Anleitungen, Folien und Tipps:

  • Sichtschutzfolien
  • Sonnenschutz-Folien
  • Spiegelfolien
  • Splitterschutzfolien
  • UV-Folien
  •  

     

    Thema: Autoscheiben Folien

    Teilen: