Fensterklebefolien

Fensterklebefolien

 

Bei Fensterklebefolien handelt es sich um selbstklebende Folien, die auf Fensterglas aufgezogen werden und unterschiedliche Funktionen übernehmen. So gibt es beispielsweise Dekorfolien, die ermöglichen, schlichte Glasfronten auf recht einfache und kostengünstige Weise umzugestalten und ihnen so eine neue und interessante Optik zu verleihen.

Funktionsfolien

Daneben gibt es Fensterklebefolien als Funktionsfolien. Zu diesen Folien gehören beispielsweise Splitterschutzfolien, Sichtschutzfolien, UV-Schutzfolien, Sonnenschutz- und Tönungsfolien, Spiegelfolien oder Blendschutzfolien.

Eine andere, etwas weniger bekannte Form von Fensterklebefolien sind die sogenannten Anti-Vandalismus-Folien, die auch unter der Bezeichnung Anti-Graffiti-Folien angeboten werden. Bei diesen Folien handelt es sich um Schutzfolien, die als nichtsichtbare Fensterklebefolien auf Glasflächen und andere glatte Oberflächen aufgezogen werden können. Die Folien bestehen aus einer oder mehreren klaren Polyesterschichten und sind mit einer extrem kratzfesten Oberflächenbeschichtung ausgestattet.

Als Klebstoff wird meist ein Acrylatkleber verwendet, der mit UV-Absorbern ausgerüstet ist und mit Wasser aktiviert wird, aber eine nur reduzierte Haftung hat. Durch diesen Klebstoff ist es möglich, die Folien nach einer Beschädigung der beklebten Oberflächen sehr schnell und einfach zu entfernen und neu zu beschichten. Die hochtransparenten Anti-Vandalismus-Folien können nicht nur als reine Fensterklebefolien verwendet werden, sondern eignen sich auch auf vielen anderen glatten Oberflächen.

Auf raue, poröse oder gewellte Untergründe können die Folien jedoch nicht aufgezogen werden. Eingesetzt werden diese Folien beispielsweise auf öffentlichen Verkehrsmitteln, an Haltestellen, auf Schaufenstern oder auf anderen Flächen, die immer wieder beschädigt werden. Dabei muss es sich bei den Beschädigungen jedoch nicht zwingend immer nur um unerwünschte Graffitis handeln.

 

Schaufenster von Geschäften

Betroffen sind beispielsweise auch  Schaufenster von Geschäften mit Pelzmoden und anderen hochwertigen Waren oder Fensterfronten von luxuriösen Häusern. Hier werden die Scheiben teils massiv verkratzt oder mit ätzenden Lösungen versehen und die Glasscheiben auf diese Weise so beschädigt, dass sie letztlich ausgetauscht werden müssen. Um genau dies zu verhindern, sind Anti-Vandalismus-Folien entwickelt worden. Es gibt zwar einige Folien, die auch einen gewissen Splitterschutz bieten und zudem die UV-Strahlung herausfiltern, in erster Linie schützen die Folien jedoch die beklebten Glasscheiben.

 

Fensterklebefolien für innen und außen

 

Fensterklebefolien als Anti-Vandalismus-Folien sind glasklar und fast nicht zu erkennen. Dadurch wird die Sicht von innen nach außen und von außen nach innen nicht beeinflusst. Kleinere Verschmutzungen wie beispielsweise Schmierereien mit Filzstiften können von den Folien abgewaschen werden.

Bei massiven Beschädigungen durch Schmierereien, ätzende Flüssigkeiten oder Kratzer können die Folien abgezogen und durch eine neue Beschichtung ersetzt werden. Bei Beschädigungen werden nämlich nur die Folien beschädigt, die darunter liegenden Glasscheiben bleiben unversehrt.

Die Fensterklebefolien können dabei sowohl von außen als auch von innen aufgezogen werden. Zudem können die gesamten Glasflächen mit Folien, oder nur Teilbereiche mit Aufklebern beschichtet werden. Das Aufziehen der Folien kann in Eigenregie erfolgen. Die Folien werden dabei nass verklebt, also indem die Fensterflächen und die Klebeschichten der Folien vor dem Verkleben angefeuchtet werden. Entsprechende Anleitungen sowie Hinweise und Tipps für die Montage liegen den Folien aber in aller Regel bei.

 

Video-Anleitung zur Nassverklebung von Fensterfolien:

Weiterführende Anleitungen, Folien und Tipps:

  • Arbeitsanleitung für Scheibenfolien
  • Anleitungen zum Entfernen von Folien
  • Tipps und Anleitung zur Folierung
  • Anleitung zum Folien verkleben
  • Pflegeanleitung für Folien
  •  

     

     

    Thema: Fensterklebefolien 

    Teilen:

    Kommentar verfassen