Anleitung: Merkspiel in Eisform basteln

Anleitung: Merkspiel in Eisform basteln

Merkspiele machen nicht nur viel Spaß, sondern haben auch einen echten Lerneffekt. Denn sie trainieren die Beobachtungsgabe und das Erinnerungsvermögen. Und weil die Regeln sehr leicht sind, können kleine Kinder genauso mitspielen wie Senioren.

Anleitung Merkspiel in Eisform basteln

Natürlich gibt es Merkspiele in den verschiedensten Varianten fertig zu kaufen. Selbstgebastelt sind sie aber oft noch viel schöner. Eine Idee dafür stellen wir in dieser Anleitung vor. Dabei basteln wir unser Merkspiel in Form von Eis am Stiel. Das sieht einerseits witzig und originell aus.

Andererseits hat die Form auch einen nützlichen Effekt. Denn gerade kleine Kinder oder ältere Menschen tun sich mitunter schwer damit, flache Spielformen zu greifen. Durch den Holzstiel klappt das besser.

Also, los geht’s!

Merkspiel in Eisform basteln – die Materialien

  • festerer Bastelkarton in einer Farbe
  • Stück Pappe für die Schablone
  • Trinkglas, Lineal und Bleistift
  • Eisstiele (aus dem Bastelbedarf)
  • verschiedene Aufkleber; von jedem Aufkleber müssen zwei Exemplare vorhanden sein
  • Klebstoff

Merkspiel in Eisform basteln – die Anleitung

Das Merkspiel zu basteln, ist nicht schwer. Je nachdem, wie viele Teile für das Spiel angefertigt werden, kann es aber zu einer kleinen Fleißaufgabe werden. Deshalb spricht nichts dagegen, die Mitspieler beim Basteln mit einzubeziehen…

  1. Schritt: eine Schablone anfertigen

Weil für das Merkspiel viele Eisformen benötigt werden, die zudem auch noch möglichst gleich sein müssen, bietet es sich an, mit einer Schablone zu arbeiten.

Für die Schablone wird ein Glas, ein Becher oder ein anderer runder Gegenstand auf die Pappe gestellt und sein Umriss mit dem Bleistift zur Hälfte nachgefahren. Auf diese Weise entsteht ein Halbkreis.

Der Halbkreis wird anschließend mit geraden Linien nach unten verlängert. Zum Schluss werden die beiden senkrechten Linien noch mit einer waagerechten Linie verbunden. Damit ist die Eisform fertig und die Schablone kann ausgeschnitten werden.

  1. Schritt: die Eisformen übertragen und ausschneiden

Für das Spiel sollte ein etwas festerer Bastelkarton verwendet werden. Dadurch sind die Teile stabiler und robuster. Wichtig ist außerdem, dass alle Eisformen aus Bastelkarton in der gleichen Farbe angefertigt werden. Denn auf einer Seite müssen sie alle gleich aussehen.

Die Schablone wird nun auf den Bastelkarton gelegt und ihr Umriss mit dem Bleistift nachgezeichnet. Dabei muss die Form für jedes Eis zweimal übertragen werden. Wie viele Teile das Merkspiel umfasst, kann selbst bestimmt werden. Zu wenige sollten es aber nicht sein, denn sonst wird das Spiel zu einfach. Und nicht vergessen: Von jedem Motiv wird ein Pärchen angefertigt. Die Anzahl der übertragenen Umrisse muss deshalb durch 4 teilbar sein.

Sind die Umrisse in der gewünschten Anzahl übertragen, werden sie ausgeschnitten. Und hier kann etwas Hilfe sicher nicht schaden.

Anzeige
  1. Schritt: die Eisformen zusammenkleben

Sind die Teile aus Bastelkarton ausgeschnitten, können die Eisformen zusammengesetzt werden. Dabei besteht eine Spielfigur aus zwei Kartonteilen und einem Eisstiel. Der Eisstiel wird zuerst mittig auf ein Kartonteil aufgeklebt. Darauf wird dann das zweite Kartonteil befestigt.

So sehen die Formen aus wie Eis am Stiel:

[Merkspiel Eisformen]

Merkspiel Eisformen

Nach und nach werden dann alle Einzelteile zu Eisformen zusammengesetzt.

  1. Schritt: die Aufkleber anbringen

Nun werden je zwei Eisformen zu einem Pärchen gestaltet. Dafür wird jeweils auf einer Seite ein Aufkleber befestigt. Die beiden Eisformen, die ein Paar bilden, sollten also jeweils den gleichen Aufkleber tragen. Die andere Seite, die spätere Rückseite, bleibt frei.

Aufkleber gibt es im Bastel- und Schreibwarenbedarf in den verschiedensten Ausführungen. Oft verschenken Unternehmen aber Aufkleber auch als Werbegeschenke. Eine andere Möglichkeit ist, die Aufkleber selbst herzustellen.

Dafür wird lediglich selbstklebende Folie benötigt. Aus der Folie können dann verschiedene Formen ausgeschnitten werden, zum Beispiel Kreise, Dreiecke, Vierecke, Sterne und Herzen. Wichtig auch hier ist aber wieder, dass von jedem Aufkleber zwei Stück vorhanden sind. Sonst ergibt es kein Pärchen.

  1. Schritt: Spielen!

Sind alle Eisformen fertig, kann gespielt werden. Und das am besten nach den klassischen Regeln. Das heißt:

  • Alle Eisformen werden gut durchgemischt und anschließend auf dem Tisch oder dem Boden verteilt. Dabei zeigen die Rückseiten, also die Seiten ohne Aufkleber, nach oben.
  • Der erste Spieler darf nun zwei Eisformen umdrehen.
  • Hat er ein Pärchen gefunden, nimmt er die beiden Eisformen an sich. Danach darf er gleich noch einmal zwei Formen umdrehen.
  • Stimmen die umgedrehten Eisformen nicht überein, ist der nächste Spieler an der Reihe.
  • Natürlich sollten sich die Mitspieler merken, welche Bilder umgedreht wurden und wo sie liegen!

Auf diese Weise wird weitergespielt, bis alle Eisformen abgeräumt sind. Gewonnen hat der Spieler, der am Ende die meisten Paare gefunden hat.

Mehr Ratgeber, Anleitungen, Vorlagen und Tipps:

Thema: Anleitung: Merkspiel in Eisform basteln

Twitter

Redaktion

Inhaber bei Internetmedien Ferya Gülcan
Norbert Scheue, 47 Jahre, Verfahrenstechniker Kunststoff, Yvonne Niemann, 38 Jahre, Mediengestalter in Digital u. Print, Gerd Vogel, 42 Jahre, PG Cutter und Werbetechniker, sowie Ferya Gülcan, Redakteurin und Betreiberin dieser Seite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Anleitungen zum Thema Folien, Klebefolien, Kunststoffe, Etiketten und Aufkleber für Privat oder Gewerbe.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Veröffentlicht von

Redaktion

Norbert Scheue, 47 Jahre, Verfahrenstechniker Kunststoff, Yvonne Niemann, 38 Jahre, Mediengestalter in Digital u. Print, Gerd Vogel, 42 Jahre, PG Cutter und Werbetechniker, sowie Ferya Gülcan, Redakteurin und Betreiberin dieser Seite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Anleitungen zum Thema Folien, Klebefolien, Kunststoffe, Etiketten und Aufkleber für Privat oder Gewerbe. Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig. Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks. Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)

Kommentar verfassen