Folien-Aufkleber

Folien-Aufkleber

 

Bei einem Folien-Aufkleber handelt es sich zunächst um ein Druckerzeugnis aus Kunststoff mit einer bedruckten Oberseite und einer selbstklebenden Unterseite.

Dabei gibt es Folien-Aufkleber jedoch in den unterschiedlichsten Formen und Varianten, angefangen bei kleinen Stickern über Etiketten bis hin zu Folien als Werbemittel oder als Dekorationselemente.

Folien-Aufkleber setzten sich im Allgemeinen aus vier Schichten zusammen. Die oberste Schicht besteht aus den meist bedruckten Folien, danach folgen die Klebeschicht, eine Schicht aus Silikon und das Trägerpapier. Als Basismaterialien für Folien-Aufkleber kommen typischerweise Folien aus PE, PP, PVC und PET zum Einsatz, wobei der Verwendungszweck immer über die Zusammensetzungen der Folien, Aufkleber und Etiketten entscheidet.

So sind PVC-Folien beispielsweise sehr gut für den Außenbereich geeignet, da sie sich durch eine hohe Wetterfestigkeit auszeichnen, PE-Folien hingegen sind wasser- und ölresistent. Welcher Kleber verwendet wird, hängt ebenfalls davon ab, wofür die Folien-Aufkleber verwendet werden sollen, meist handelt es sich jedoch um Klebstoffe aus Akrylat oder aus synthetischem Kautschuk.

 

Klebeschichten der Aufkleber

 

Durch die Klebefläche können Folien-Aufkleber einfach aufgeklebt werden, indem das Trägerpapier abgezogen und die Aufkleber anschließend angedrückt werden. Im Unterschied zu Gummierungen müssen die Klebeflächen somit bei Folien-Aufklebern nicht erst angefeuchtet werden.

Allerdings gibt es einige Folien-Aufkleber, die mit dem sogenannten Nassklebeverfahren montiert werden. In diesem Fall sehen die entsprechenden Anleitungen vor, dass die zu beklebenden Flächen und die Klebeschichten der Aufkleber mit einer Mischung aus Wasser und Spülmittel oder Montageflüssigkeit befeuchtet werden. Das Anfeuchten dient in diesem Fall jedoch nicht dazu, den Kleber zu aktivieren.

Stattdessen wird durch die feuchte Oberfläche sichergestellt, dass die Folien oder die Aufkleber mehrfach angehoben und damit für eine blasen- und faltenfreie Montage korrigiert werden können.

 

Aufkleber für Namensetiketten, Preisschilder und Werbeträger

 

Folien-Aufkleber finden sich in den unterschiedlichsten Bereichen, beispielsweise als Informationsträger in Form von Preisschildern oder Namensetiketten, als Werbeträger auf Fahrzeugen oder als Dekorations- und Zierobjekten auf allen erdenklichen Gegenständen.

Daneben gibt es Folien-Aufkleber als Sammelobjekte, die besonders bei Kindern sehr beliebt sind und in entsprechenden Sammelalben verwahrt werden. Zudem finden sich Folien-Aufkleber als eine Sonderform des Graffiti. In diesem Fall werden die Aufkleber als Sticker bezeichnet und zeigen bestimmte Motive oder Symbole.

Anstelle von Farben aus der Sprühflasche werden die Graffitis dann mit eben diesen Stickern gestaltet, wobei die Folien-Aufkleber an möglichst vielen exponierten Stellen und möglichst weitläufig verteilt werden.

Neben kleinen Aufklebern finden sich dabei im Rahmen der sogenannten Stickerkunst auch Folien-Aufkleber in Form von großformatigen Plakaten.

 

Weiterführende Anleitungen, Folien und Tipps:

  • PTFE-Folien
  • PVC-Folien
  • Reflektierende Folien
  • Schaufenster-Folien
  • Sicherheitsfolien
  •  

     

    Thema: Folien-Aufkleber

    Teilen: