Für jede Anforderung der richtige Schlauch

Für jede Anforderung der richtige Schlauch

In der Industrie und im Handwerk werden viele verschiedene Schläuche und Schlauchleitungen verwendet. Sie unterscheiden sich in der Beschaffenheit der Materialien, der Druckbeständigkeit, der Robustheit und der Resistenz gegenüber Substanzen. Am häufigsten werden Schläuche als Leitungen für flüssige, gasförmige und feste Medien eingesetzt. Sie ergänzen starre Rohrleitungen, weil sie unter anderem Schall und Schwingungen dämpfen.

Anzeige

Für jede Anforderung der richtige Schlauch

Generell punkten die verschiedenen Schlauchtypen aber jeweils mit spezifischen Eigenschaften. So wird es möglich, für jede Anforderung den richtigen Schlauch zu finden. Allerdings müssen Schläuche in vielen Bereichen auch verbindlich vorgeschriebene Normen erfüllen.

Wir machen einen kleinen Ausflug in die Welt der Schläuche und Schlauchleitungen!:

Schläuche für allerlei Branchen

Ob Nahrungsmittelindustrie, Entsorgungsbetrieb, Chemiebranche, Fahrzeugbau oder Bauwesen: Schläuche sind in den verschiedensten Industriezweigen im Einsatz. Dabei bestehen sie aus unterschiedlichen Materialien wie zum Beispiel Kunststoff, Silikon, Gummi oder Gewebe.

Teilweise handelt es sich auch um Verbundstoffe. Das ist der Fall, wenn etwa ein Plastikschlauch mit einer Metalleinlage verstärkt ist.

Je nach Anwendung sind Schläuche ganz unterschiedlichen Bedingungen ausgesetzt. So müssen sie beispielsweise hohem Druck standhalten, mit hohen Temperaturen zurechtkommen oder ein Vakuum gewährleisten. Der richtige Schlauch sorgt dafür, dass die jeweilige Substanz sicher an ihren Einsatzort befördert wird.

Weil es diverse Normen und Vorschriften gibt, werden Schläuche nicht nur im Vorfeld geprüft und zertifiziert, sondern müssen auch im Betrieb regelmäßig überprüft und ausgetauscht werden.

Denn auch wenn ein Schlauch sachgerecht gelagert und bestimmungsgemäß genutzt wird, unterliegt er einem natürlichen Alterungsprozess. Die Eigenschaften des Werkstoffs verändern sich und die Leistungsfähigkeit ist nicht mehr sichergestellt. Ein Hydraulikschlauch zum Beispiel darf maximal zwei Jahre in Betrieb bleiben. Danach muss er erneuert werden.

Flexible Schläuche aus PVC

Flexible Schläuche aus PVC (Polyvinylchlorid) eignen sich für leichte Anwendungen, wie die Beförderung von Laugen, Basen oder Wasser bei geringem Druck. Sie unterliegen der Richtlinie 2011/65/EU.

Diese Richtlinie schreibt unter anderem vor, dass PVC-Schläuche keine Schwermetalle enthalten dürfen und eine gewisse Beständigkeit gegenüber Öl aufweisen müssen. Dadurch sind sie dann auch für Lebensmittel zugelassen.

Spezialschläuche für explosionsgefährdete Bereiche

Überall dort, wo ein Brennstoffträger, ein Brennstoff und eine Zündquelle zusammenkommen, ist wegen der Explosionsgefahr erhöhte Vorsicht geboten. Schläuche, die eine leicht entzündliche Substanz befördern, müssen elektrisch leitfähig sein.

Je nach Einsatzbereich können weitere Kriterien gelten, die erfüllt sein müssen. So kann zum Beispiel Knickstabilität, eine bestimmte Innenschicht oder eine gewisse Betriebstemperatur vorgeschrieben sein.

Spezialschläuche für explosionsgefährdete Bereiche unterliegen weltweit der Norm ISO 8031.

Vielzweckschläuche

Wie schon der Name andeutet, sind Vielzweck- oder Universalschläuche für viele Anwendungen geeignet. Sie transportieren zum Beispiel kaltes und heißes Wasser, Öle, leichte Chemikalien oder Luft.

Die Schläuche sind robust, wetterfest und ozonbeständig. Weil sie in einem breiten Temperaturbereich eingesetzt werden können, ergeben sich ganz unterschiedliche Verwendungsmöglichkeiten.

Elastomerschläuche mit einer textilen Einlage und Schläuche aus dem innovativen Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk (EPDM) sind flexibel, knickfest und alterungsbeständig. Sie können auch in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden, weil sie elektrisch leitfähig sind.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  PVC und EPDM Teichfolie im Vergleich

Universalschläuche finden sich deshalb zum Beispiel in Werkstätten, im Bauwesen und im Maschinenbau genauso wie in der Land- und Forstwirtschaft, der Schifffahrt, im Bergbau oder in der Mineralölindustrie.

Abriebfeste Förderschläuche

Auch abrasive Substrate wie Sand, Granulat, Pellets, Kies, Späne oder Getreide können mit Schläuchen befördert werden. Für diesen Zweck werden abriebfeste Schläuche verwendet, die eine extrem glatte Innenseite haben.

Mit den Schläuchen kann das jeweilige Material sowohl transportiert als auch abgesaugt werden.

Üblicherweise kommen entweder schwere Schläuche aus Gummi oder Schläuche aus PU (Polyurethan) zum Einsatz. PU-Schläuche können eine Metallverstärkung haben und bieten im Vergleich zu Schläuchen aus anderen Materialien mehrere Vorteile. So sind Schläuche aus PU enorm abriebfest und damit lange haltbar.

Außerdem sind sie sehr leicht, biegsam, beständig gegenüber vielen Chemikalien und mechanisch stark belastbar. Hinzu kommt, dass in transparenten Schläuchen der Inhalt sichtbar ist. Nicht zuletzt ist PU ein umweltverträglicher Kunststoff.

Für jede Anforderung der richtige Schlauch (1)

Abgas- und Lüftungsschläuche

In vielen Einbausituationen sind Schläuche besser als starre Rohre. Denn Schläuche sind biegsam, variabel und können unkompliziert verlegt werden.

Im Bereich der Lüftungs- und Klimatechnik werden deshalb hauptsächlich leichte und flexible Schläuche eingesetzt, so zum Beispiel in Abluftsystemen für die Küche, in mobilen Klimaanlagen oder in Wohnraumlüftungen in Smart Homes.

Abgas- und Lüftungsschläuche können aus verschiedenen Materialien gefertigt sein. So sind zum Beispiel Flexrohre aus Aluminium und armierte Schläuche aus Kunststoffen wie PVC erhältlich.

Die Standardschläuche werden durch verschiedene Klimaschläuche mit speziellen Eigenschaften ergänzt.

Zu diesen Eigenschaften gehören unter anderem Isolierung, Brandschutz, hygienische Unbedenklichkeit oder Beständigkeit gegen Rauchgase, UV-Strahlen, Säuren oder Lösungsmittel.

Schläuche im Lebensmittelbereich

Wenn Schläuche mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, müssen strenge gesetzliche Vorschriften eingehalten werden. So muss das Material lebensmittelecht sein und darf weder den Geschmack noch den Geruch der Nahrungsmittel beeinflussen. Schläuche, die die strengen Anforderungen erfüllen, sind mit einem Symbol gekennzeichnet, das ein Glas und eine Gabel zeigt.

Lebensmittelechte Schläuche haben eine sehr gleichmäßige und glatte Innenschicht. Sie sorgt dafür, dass sich keine Keime, Pilze oder anderen Mikroorganismen ansiedeln. Außerdem sind sie leicht zu reinigen.

Im Lebensmittelbereich kommen Schläuche an den verschiedensten Stellen zum Einsatz, angefangen bei der Trinkwasserversorgung über die Getränkeindustrie bis hin zur Lebensmitteltechnik.

Je nachdem, welches Lebensmittel produziert oder verarbeitet wird, muss ein Schlauch aus einem geeigneten Material und in einer entsprechenden Beschaffenheit ausgewählt werden.

Aber auch Prozessparameter bestimmen die Auswahl, so zum Beispiel die Temperaturen, der Druck und die Mittel, mit denen der Schlauch regelmäßig gereinigt wird.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Für jede Anforderung der richtige Schlauch

-

Übersicht:
Fachartikel
Verzeichnis
Über uns


folien kunststoffe99

Autoren Profil:
FB/Twitter

Veröffentlicht von

Autoren Profil:

Norbert Scheue, - Verfahrenstechniker Kunststoffe, Yvonne Niemann, - Mediengestalter in Digital u. Print, Gerd Vogel, PG Cutter und Werbetechniker, Youtuberin Sevilart (Deko- & Bastelvideos) sowie Ferya Gülcan, Künstlerin, Redakteurin und Betreiberin dieser Seite, Christian Gülcan - Inhaber Marketing u. Medienagentur, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Anleitungen zum Thema Folien, Klebefolien, Kunststoffe, Etiketten und Aufkleber für Privat oder Gewerbe.

Kommentar verfassen