T-Shirt-Folien

T-Shirt-Folien

 

Mithilfe von T-Shirt-Folien ist es möglich, individuelle T-Shirts zu gestalten. Neben den Folien werden dafür nur ein T-Shirt sowie ein handelsüblicher Drucker benötigt. Bei T-Shirt-Folien handelt es sich um sogenannte Transferfolien. Das gewünschte Motiv wird auf die Folie aufgedruckt und anschließend wird die Folie mithilfe von Wärme auf das T-Shirt aufgebracht.

T-Shirt-Folien können aber nicht nur auf T-Shirts aufgebügelt werden, sondern haften auch auf anderen Textilien wie beispielsweise Kissenhüllen, Stofftragetaschen oder Tischdecken.

Zudem gibt es mittlerweile auch Folien, die für dunkle Textilien geeignet sind, in aller Regel sind die Ergebnisse auf hellen Textilien aber deutlich besser.

 

Anleitung für T-Shirt-Folien

 

Um nun ein T-Shirt zu gestalten, wird die T-Shirt-Folie wie ganz normales Papier in den Drucker eingelegt und mit dem Wunschmotiv bedruckt. Vorher muss das Bild aber vertikal gespiegelt werden, da es sonst später seitenverkehrt auf dem T-Shirt zu sehen wäre.

Beim Bearbeiten des Bildes ist es außerdem sinnvoll, sich das Bild in Zentimetern und nicht in Pixeln anzeigen zu lassen, denn so ist es leichter, die richtige Größe festzulegen. Die T-Shirt-Folie muss auf der richtigen Seite bedruckt werden, denn nur eine Seite ist mit der benötigten Beschichtung ausgestattet. In den meisten Fällen werden die T-Shirt-Folien im DIN A4-Format angeboten. Ist das Wunschmotiv kleiner, kann es sinnvoll sein, nicht die gesamte Folie zu verwenden, sondern aus der Folie Aufkleber oder Etiketten auszuschneiden.

Dies liegt daran, dass die Folie nach dem Aufbügeln etwas steif bleibt und entsprechend weniger auffällt, wenn die Folienfläche kleiner ist. Die Folie ist jedoch recht empfindlich, weshalb sie am besten mit einem Teppichmesser zugeschnitten werden sollte. Wird die Folie mit einer Schere zugeschnitten, könnten sich ungleichmäßige Ränder bilden.

Die bedruckte Folie wird dann auf das T-Shirt aufgebügelt. Dazu wird sie mit der Bildseite nach unten auf das T-Shirt gelegt und mit Backpapier oder einem Tuch abgedeckt. Das Bügeleisen wird dann mit leichtem Druck und in kreisenden Bewegungen über das Motiv geführt.

Wichtig dabei ist, dass das heiße Bügeleisen keinen direkten Kontakt mit der T-Shirt-Folie hat und auch nicht lange auf einer Stelle verbleibt, denn dies würde zu Rissen und Verformungen führen.

Die meisten Hersteller liefern die T-Shirt-Folien zusammen mit Anleitungen für das Aufbringen und Tipps für die Pflege der Textilien. Generell gilt jedoch, dass die mit Folien verschönerten T-Shirts immer bei eher niedrigen Temperaturen von links gewaschen und auch von links gebügelt werden. 

 

Weiterführende Anleitungen, Folien und Tipps:

  • Folien aufkleben
  • Folien gestalten
  • Folien plotten
  • Folien selber machen
  • Folien zum aufbügeln
  •  

     

    Thema: T-Shirt-Folien 

    Teilen:

    Ein Gedanke zu „T-Shirt-Folien“

    1. Die Folien sind o.k. für einmalige Aktionen oder als Gag. Von der Qualität her halten die Drucke aber nicht allzu lange, auch dann nicht, wenn die T-Shirts von links gewaschen und pfleglich behandelt werden.

    Kommentar verfassen