Home > Folien Blog > Anleitungen zum Entfernen von Folien

Anleitungen zum Entfernen von Folien

Anleitungen zum Entfernen von Folien

 

In den meisten Fällen können aufgeklebte Folien laut Herstellerangaben jederzeit, problemlos und rückstandsfrei wieder entfernt werden. Bei Haftfolien ist dies in aller Regel auch tatsächlich der Fall, denn diese Folien sind nicht mit einer Klebeschicht ausgestattet, sondern haften durch molekulare Verbindungen. Zudem gibt es Folien, die mit einer solchen Klebeschicht ausgestattet sind, dass ein rückstandsfreies Entfernen möglich ist.

Allerdings gibt es auch Klebefolien, die sich nicht mehr ohne Weiteres entfernen lassen, wobei hier meist nicht die Folien selbst, sondern vielmehr die Kleberrückstände die Schwierigkeiten bereiten.

 

 

 

 

Mithilfe von einigen Tipps und Tricks lassen sich aber auch solche Folien und Kleberrückstände wieder entfernen. Hier daher einige Anleitungen, die sich beim Entfernen von Folien bewährt haben.

 

Entfernen von Haftfolien

Haftfolien haben keine Klebeschicht, denn hier kommt die Haftung dadurch zustande, dass sich die Moleküle der Folien mit den Molekülen der Oberflächen verbinden. Solche Folien können daher auch problemlos wieder entfernt werden. Dazu werden die Folien an einer Ecke abgelöst und danach vollständig abgezogen. Haftfolien können übrigens meist wiederverwendet, also an anderer Stelle erneut angebracht werden.

 

Entfernen von Folien mit Heißluft

Ein probates Mittel zum Entfernen von Folien ist warme Luft. Die Folien werden dabei mit einem Haartrockner oder einem Heißluftföhn vorsichtig angewärmt. Durch die Wärme werden die Folie und die Klebeschicht weicher, was dazu führt, dass der Kleber nicht mehr so stark haftet.

Die erwärmten Folien können daher deutlich leichter abgezogen werden. Diese Methode ist zudem sinnvoll, wenn die Folien auf empfindlichen oder auf bereits beschädigten Oberflächen verklebt wurden. Da der Kleber weniger haftet, wird nämlich verhindert, dass lose Lackteilchen an der Folie haften bleiben und mit abgezogen werden.

 

Entfernen von Folien mit Glasreiniger

Diese Methode bietet sich vor allem bei Folien an, die auf Fenster- oder Autoscheiben und anderen Glasflächen aufgezogen sind. Wichtig ist aber, dass die beklebten Flächen direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden können. Neben Glasreiniger wird bei diesem Verfahren zudem eine Plastikfolie benötigt, beispielsweise ein Müllsack.

Die Folie wird nun zuerst großzügig mit Glasreiniger eingesprüht und anschließend mit der Plastikfolie abgedeckt. Die Plastikfolie sollte dabei möglichst glatt und ohne große Luftblasen aufliegen. Die Sonne führt nun dazu, dass der Kleber auf der Scheibe weich wird und sich ablöst.

Nach etwa einer halben Stunde kann dann zuerst die Plastikfolie abgenommen und anschließend auch die aufgeklebte Folie gleichmäßig und langsam abgezogen werden, wobei der aufgeweichte Kleber an der Folie haften bleibt.

 

Entfernen von Kleberrückständen

Welche Mittel hierbei eingesetzt werden können, hängt immer davon ab, wie empfindlich die beklebte Oberfläche ist. Einige Kleberreste lassen sich mit Universalreiniger oder Lackreiniger bei Fahrzeugen entfernen. Ebenfalls recht effektiv ist Glasreiniger.

Dabei wird die Folie zunächst abgezogen. Anschließend wird die Fläche mit Glasreiniger eingesprüht und die Folie erneut aufgelegt, die durch den Glasreiniger wieder an der Oberfläche haftet. Nach etwa 15 Minuten kann die Folie erneut abgenommen werden. Ein Teil der aufgeweichten Kleberrückstände haftet an der Folie, der übrige Teil kann meist recht leicht abgewischt werden.

Sehr hartnäckige Kleberreste werden mit Spiritus entfernt. Dazu wird die Oberfläche leicht mit Spiritus eingerieben und durch den Spiritus nehmen die Kleberreste nach etwa einer bis zwei Minuten eine graue Färbung an. Anschließend können die Rückstände mit einem in Spiritus getränkten Tuch abgewischt werden. Sollten die Rückstände auch dann noch nicht beseitigt werden können, wird ein in Spiritus getränktes Papiertuch um einen Rakel, ein Lineal oder einen Eiskratzer gewickelt und die Rückstände werden damit abgekratzt.

 

Weiterführende Anleitungen, Tipps und Folien:

  • Folien plotten
  • Folien selber machen
  • Folien zum aufbügeln
  • Folienbeschriftung
  • Foliendesign
  •  

     

    Thema: Anleitungen zum Entfernen von Folien

    Folien Blog

    1. Steff
      24. Oktober 2016, 10:45 | #1

      Welche Ablösemöglichkeiten gibt es denn für PVC-Folie, mit der man beispielsweise Bücher einbinden kann und die (stark) selbstklebend ist?
      Ich habe damit verschiedene Papiere übereinander verklebt, hätte nun aber gerne die Verklebung wieder aufgelöst. Mit einem Anlöser habe ich schon ein Bad gemacht, das löst sich die Folie schon, aber man braucht Unmengen und das Zeug ist teuer. Bei zu langem Bad lösen sich schließlich auch die Farben im Papier.
      Ich habe gehofft, die PVC-Folie wie Silikon mit einem Mittel zu lösen, aber PVC ist wohl zu stabil. Kann man nicht vielleicht den Kleber der Folie, praktisch von der Rückseite her, außer Gefecht setzen? Heißluft hat nur zu Verwellungen und Schrumpelungen geführt. EInfrieren wird wohl nichts bringen.
      Was also bleibt mir noch?
      BESTEN DANK !!!

    2. Jannis Grube
      16. Oktober 2016, 16:29 | #2

      Habe 3-lagige-PET Folien auf der Rückscheibe meines Golfs. Die Folien sind mit Montagekleber auf Acrylbasis verklebt (farblos, permanent, druckempfindlich).

      Hat jemand Erfahrung im Äblösen dieser Folien?

    3. Helga Weinwanschitzky
      5. August 2015, 13:56 | #3

      Habe eine neue Badewanne eingebaut bekommen und die Schutzfolie in der Zeit wo noch gefliest und verfugt wurde oben gelassen. Da es eine Eckbadewanne ist mussten wir hinein und darauf steigen. Nun habe ich Probleme beim abziehen der Folie. Habe schon mit Heißluft probiert, anfeuchten und mit Wundbenzin. Was könnte ich noch versuchen ?

    4. Tipp
      31. Oktober 2014, 04:53 | #4

      Versucht es mal mit FolyStar Folient Entferner. Scheint mir die einfachste Methode zu sein. Durch Auftragen einer Flüssigkeit lässt sich die Folie problemlos entfernen.

    5. farang
      16. Oktober 2013, 17:08 | #5

      habe einen 10 jahre alten wagen,die folie ist auch so alt auf den lack.habe einiges versucht.butter,fette und heißluft fön.
      alles umsonst.was gibt es noch für möglichkeiten .

    6. hansi
      10. September 2012, 12:07 | #6

      ich habe ca. auch 20m² folie zu entfernen und zwar einen großen stein vorhanden, die scheiben benötige ich aber noch.

      für konstruktive verbesserungsvorschläge wäre ich daher dankbar…

    7. detlef
      30. August 2012, 12:00 | #7

      noch einfacher ist es dann ( wenn kein Müllsack vorhanden ist) eingroßer Stein

      -;9 so umständlich habe ich noch nie Folie entfernt! ( bei ca 2.000m²) währe ich heute noch nicht fertig

    8. REMI
      6. Juli 2012, 17:37 | #8

      Ihr schreibt so schön Entfernung der Klebefolien mit einem Glasreiniger !! Aber da gibt es ja tausende !! welchen Glasreiniger sollte man denn da nehmen ?? Ich habe irgendwo gelesen: mit Orangenkonzentrat pur –
      aber ist das nicht zu heftig ? Oder mit handelsüblichen Glasklar aus dem Supermarkt — aber ist der nicht wieder viel zu harmlos ???
      Könnt Ihr mir einen Tip geben ? Vielen Dank !!

    Diese Webseite benutzt Cookies. Einwilligen ? Mehr Infos | Akzeptieren