Home > Folien Blog > Anleitung Metallfolie prägen

Anleitung Metallfolie prägen

Anleitung: Metallfolie prägen

 

Das Metallprägen oder genauer gesagt das Prägen von Metallfolie taucht immer wieder als Basteltrend auf, in jüngerer Zeit gerne auch kombiniert mit der Serviettentechnik. Dabei handelt es sich beim Metallprägen strenggenommen aber um ein schon sehr altes Handwerk, das sich im Laufe der Zeit zunächst zu einem Kunsthandwerk und erst sehr viel später zu einer Basteltechnik entwickelte.

 

Einige grundlegende Infos zum Prägen von Metallfolie vorab

Für das Metallprägen werden nur wenige Materialien benötigt. Das wichtigste Utensil ist natürlich die Metallfolie, die in unterschiedlichen Stärken, aus verschiedenen Metallen und in mehreren Farben erhältlich ist. Für das Metallprägen ist am besten mittelstarke Aluminiumfolie geeignet, die teilweise auch unter der Bezeichnung Alu-Bastelfolie angeboten wird.

Diese Folie lässt sich sehr gut prägen und ist formstabil. Ein weiteres wichtiges Utensil ist das Prägewerkzeug. Im Bastelbedarf sind spezielle Prägestifte und Prägehölzer erhältlich, die je nach Form für das Prägen von verschieden starken Konturen, Flächen, Ecken und Kanten gedacht sind. Wer das Metallprägen erst einmal ausprobieren möchte, muss aber nicht unbedingt gleich spezielle Prägewerkzeuge kaufen, denn Werkzeuge wie beispielsweise Kugelschreiber, Stricknadeln oder Teelöffel sind sehr gute Alternativen.

Das dritte wichtige Utensil für das Metallprägen ist eine weiche Unterlage. Die Prägeunterlage kann aus dickem Filz oder aus Moosgummi bestehen, möglich wäre aber beispielsweise auch, ein Mousepad als Unterlage zu verwenden. Generell gilt, dass sich das Motiv umso deutlicher abzeichnet, je weicher die Prägeunterlage ist. Sind diese drei Utensilien vorhanden, wird eigentlich nur noch ein Motiv benötigt und dann kann das Metallprägen auch schon losgehen. Wie das Prägen konkret funktioniert, erklären die beiden folgenden Anleitungen. 

 

1. Anleitung: Metallfolie prägen

Wird Metallfolie geprägt, erscheint das Muster oder Motiv auf der Vorderseite erhaben, vergleichbar mit einem Relief. Wird ein Muster geprägt, kann die verzierte Metallfolie beispielsweise als großflächige Dekoration auf eine Grußkarte oder ein Notizbuch geklebt werden. Genauso ist aber möglich, Schachteln, Boxen oder chice Geschenkverpackungen aus der Metallfolie zu basteln. Geprägte Motive wiederum lassen sich ausschneiden und als Zierelemente, als Geschenkanhänger oder auf Holzspieße aufklebt als Blumenstecker verwenden.

 

Die Vorgehensweise beim Metallprägen gestaltet sich dabei wie folgt:

  1. Zuerst wird ein entsprechend großes Stück Metallfolie zugeschnitten und mit der Rückseite nach oben auf eine weiche Unterlage gelegt. 
  2. Wer das Muster oder Motiv nicht frei Hand gestalten möchte, kann das Prägemuster nun auf Papier vorzeichnen oder eine Schablone verwenden. Für eher schlichte Formen wie Sterne, Herzen oder Monde sind übrigens Plätzchenausstecher hervorragend geeignete Schablonen. Bei einer Vorlage sollte das Papier aber am besten mit Klebestreifen fixiert werden, damit es nicht versehentlich verrutscht. Korrekturen sind auf der Metallfolie nämlich praktisch unmöglich.
  3. Nun werden die Konturen des Musters oder Motivs mit dem Prägewerkzeug nachgezogen. Wichtig dabei ist, zwar mit leichtem Druck zu arbeiten, aber nicht zu fest aufzudrücken, da die Folie ansonsten beschädigt werden könnte. Auf der Vorderseite sind die nachgefahrenen Linien nun als Relief zu sehen.

Soll das Prägemuster nicht nur aus Linien bestehen, können auch Flächen geprägt werden. In diesem Fall wird die Vorlage nicht auf der Rückseite, sondern auf der Vorderseite fixiert. Anschließend werden zuerst die Konturen nachgefahren, die dadurch auf der Rückseite erhaben zu sehen sind. Dann wird die Metallfolie umgedreht und nun werden die Flächen in kreisenden Bewegungen geprägt.

Durch die kreisenden Bewegungen wölbt sich die Metallfolie und die Flächen erscheinen plastisch auf der Vorderseite. Zum Schluss werden die Konturen auf der Vorderseite dann noch einmal nachgefahren, damit das Muster optimal zur Geltung kommt.

 

2. Anleitung: Metallfolie prägen in Kombination mit der Serviettentechnik

In jüngerer Zeit hat nicht nur die Serviettentechnik als solches viele Anhänger gefunden, sondern auch die Kombination aus der Serviettentechnik und dem Metallprägen ist beliebt. Schließlich lassen sich die dekorativen Motive sehr vielseitig verwenden, beispielsweise auf Grußkarten, als Geschenkanhänger, als Blumenstecker, eingearbeitet in Collagen, als Zierelemente auf Türschildern oder als Aufkleber in Poesiealben.

 

Um die erhabenen Motive anzufertigen, wird wie folgt vorgegangen:

  1. Zunächst wird das Motiv grob aus der Serviette ausgeschnitten und die oberste, bedruckte Lage der Serviette gelöst. 
  2. Wird eine silberfarbene Metallfolie verwendet, kann das Serviettenmotiv direkt auf die Folie geklebt werden. Durch den hellen Untergrund ist das Motiv gut zu erkennen und die Folie sorgt gleichzeitig für einen schönen Glanz. Bei einer Metallfolie in einer anderen Farbe kann es jedoch sein, dass das Motiv nicht mehr richtig zu erkennen ist. Daher sollte in diesem Fall die Metallfolie zuerst mit weißer Farbe grundiert werden. Mithilfe von Serviettenkleber und einem Pinsel wird das Motiv dann auf die Metallfolie geklebt. Um Falten beim Festkleben zu vermeiden, wird dabei von innen nach außen über das Motiv gestrichen.
  3. Die Metallfolie wird nun grob ausgeschnitten und in eine Klarsichthülle gelegt. Die Klarsichthülle soll verhindern, dass die Serviette beschädigt wird. Nun werden die Konturen des Motivs auf der Vorderseite mit dem Prägewerkzeug nachgefahren. Dadurch sind die Linien auf der Rückseite sichtbar.
  4. Jetzt wird das Motiv umgedreht und die Flächen zwischen den Linien werden auf der Rückseite in kreisenden Bewegungen ausgearbeitet.
  5. Anschließend wird das Motiv umgedreht und die Konturen auf der Vorderseite werden noch einmal nachgefahren. Dadurch werden die Ränder wieder glatt.

Jetzt muss das Motiv nur noch entlang der Konturen ausgeschnitten werden.

Mehr Anleitungen und Tipps für Arbeiten mit Folien:

Thema: Anleitung Metallfolie prägen

Folien Blog

Kommentare sind geschlossen
Diese Webseite benutzt Cookies. Einwilligen ? Mehr Infos | Akzeptieren