Home > Folien Blog > Anleitung – Bachlauf mit Teichfolie anlegen

Anleitung – Bachlauf mit Teichfolie anlegen

Anleitung - einen kleinen Bachlauf

mit Teichfolie anlegen

 

Ein Teich kann ein echtes optisches Highlight im Garten sein, wobei dies sowohl für einen kleinen Zierteich als auch für einen etwas größeren Fischteich oder sogar einen großen Schwimmteich gilt. Noch etwas interessanter und lebendiger wird es aber, wenn ein kleiner Bachlauf sanft und leise durch den Garten plätschert.

Dabei kann ein solcher Bachlauf den bestehenden Teich ergänzen, genauso aber auch als eigenständiges Gestaltungselement in den Garten integriert werden. Bildet ein kleiner Teich den Endpunkt des Bachlaufs, ist hier meist die Teichpumpe integriert, die dafür sorgt, dass das Wasser fließt.

 

 

Ist kein Teich vorhanden oder geplant, wird die Pumpe meist in einem Auffangbehälter untergebracht, der in den Boden eingelassen ist. Wer nun seinem Garten eine neue Optik verleihen möchte, kann sich seinen eigenen kleinen Bach recht einfach selber bauen. Dabei gibt es im Wesentlichen zwei verschiedene Möglichkeiten.

Die erste Möglichkeit wäre, den Bachlauf mit sogenannten Bachlaufschalen anzulegen. Bachlaufschalen sind vorgefertigte Elemente, die aus Kunststoff oder Beton bestehen und ähnlich wie Becken für Gartenteiche in die ausgehobene Grube eingelegt werden. Die wichtigsten Pluspunkte von Bachlaufschalen sind ihre einfache Verarbeitung und ihre Robustheit.

Nachteilig ist aber zum einen der verhältnismäßig hohe Preis. Zum anderen ist der Verlauf des Bächleins durch die vorgefertigten Elemente immer ein Stück weit vorgegeben, selbst wenn kein Bausatz verwendet, sondern die Schalen einzeln zusammengestellt werden. Die zweite Möglichkeit besteht darin, den Bachlauf mit Teichfolie anzulegen. Teichfolie ist zwar nicht ganz so robust wie Bachlaufschalen und ist auch ein wenig schwerer zu verarbeiten, aber dafür kann der Bachlauf absolut frei und nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen gestaltet werden. Hinzu kommt der deutlich günstigere Preis.

 

Wie nun aber ein kleiner Bachlauf mithilfe von Teichfolie angelegt werden kann, erklärt die folgende Anleitung:

 

Einen kleinen Bachlauf mit Teichfolie anlegen – die Materialien

  • Teichfolie
  • Teichvlies
  • Sand
  • 1 Quellenstein
  • dekorative Steine und Pflanzen nach Wunsch
  • 1 Teichpumpe mit Schlauch und Zubehör

 

Einen kleinen Bachlauf mit Teichfolie anlegen – die Anleitung

1. Schritt: die Aushubarbeiten

Der erste Arbeitsschritt beim Bau eines Bauchlaufes ist zugleich auch der anstrengendste, denn zuerst muss der Graben für den Bachlauf ausgehoben werden. Normalerweise werden Bachläufe so angelegt, dass sie zwischen 30 und 60cm breit und zwischen 20 und 30cm tief sind. Selbstverständlich kann der Bachlauf aber so breit und tief angelegt werden wie gewünscht. Gleiches gilt für den Verlauf, der gerade oder mit Kurven und Windungen, nahezu eben oder mit Gefälle sowie mit weichen Übergängen oder markanten Absätzen gestaltet werden kann.

Der Verlauf wird nun also festgelegt und der Graben in der gewünschten Breite ausgehoben. Für die Tiefe gilt, dass der Graben gute 5cm tiefer ausgehoben werden sollte als die gewünschte Tiefe des Bachlaufs. Für einen Bachlauf, der beispielsweise 20cm tief sein soll, wird also ein gut 25cm tiefer Graben angelegt.

Ist der Untergrund verhältnismäßig lose und wenig tragfähig, ist es empfehlenswert, den Graben noch ein wenig tiefer auszuheben und zunächst eine Schicht Kies einzubringen, die nach dem Verdichten für eine stabile und tragfähige Grundlage sorgt.

 

2. Schritt: den Bachlauf anlegen

Nun werden Wurzeln, Pflanzenreste, Steine und andere spitze Bodenbestandteile, die sich noch im Graben befinden, entfernt. Dann wird eine gut 5cm hohe Sandschicht eingebracht, auf der anschließend Teichvlies verlegt wird. Die Sandschicht und das Teichvlies gleichen kleinere Unebenheiten aus und schützen die Teichfolie gleichzeitig vor Beschädigungen.

Bevor die Teichfolie, die als nächstes an der Reihe ist, verlegt werden kann, müssen zunächst einmal die richtige Länge und Breite ermittelt werden. Die Länge kann am einfachsten mit einer Schnur ausgemessen werden. Dafür wird die Schnur einfach vom Anfangspunkt bis zum Endpunkt des Bachlaufs in dem Graben verlegt und auf diese Weise werden automatisch auch Kurven und Absätze richtig ausgemessen.

Die benötigte Breite der Teichfolie errechnet sich aus der Tiefe und der Breite des Bachlaufs plus 50cm. Ist der Bachlauf beispielsweise 20cm tief und 40cm breit, sollte die Folie 130cm (20cm + 40cm + 20cm + 50cm) breit sein. Dadurch liegt die Teichfolie nämlich später als 25cm breiter Streifen rechts und links neben dem Bachlauf und die Gefahr, dass die Folie in den Bachlauf rutscht, ist minimiert.

Nachdem das benötigte Format ermittelt ist, wird die Teichfolie möglichst glatt und ohne Falten im Bachlauf verlegt. Um zu verhindern, dass die Teichfolie verrutscht, sollte sie an einigen Stellen mit größeren Steinen beschwert werden.

[Grafik-Anleitung Teichfolie anlegen]

 

3. Schritt: den Bachlauf ausgestalten und in Betrieb nehmen

Als Anfangspunkt des Bachlaufs wird nun ein sogenannter Quellenstein positioniert. Quellensteine gibt es in verschiedenen Ausführungen fertig zu kaufen, beispielsweise in Form von Löwenköpfen, Fischen oder Figuren, die Wasser spuken.

Aus einem großen Stein lässt sich ein Quellenstein aber recht einfach auch selbst anfertigen. Hierfür wird der Stein zuerst mit einem 10mm-Steinbohrer durchbohrt. Auf der Rückseite wird das Loch dann soweit erweitert, bis eine Schlauchkupplung hineinpasst. Anschließend wird der Gartenschlauch von der Teichpumpe aus auf der Teichfolie neben dem Bachlauf bis zum Quellenstein verlegt. Nachdem der Schlauch am Quellenstein angeschlossen ist, können Silikon oder Teflonband verwendet werden, um die Kupplung zu fixieren und die Verbindung abzudichten.

Die grundlegenden Arbeiten sind damit erledigt und nun geht es an das Ausgestalten. Hierfür können dekorative Steine im und neben dem Bachlauf angeordnet werden, die einerseits für eine ansprechende Optik sorgen und andererseits die Teichfolie, den Schlauch und das Kabel der Pumpe fixieren und kaschieren.

Wer möchte, kann außerdem Pflanzen setzen. Nun muss der Bachlauf nur noch mit Wasser befüllt werden und nachdem die Pumpe eingeschaltet ist, sollte der eigene kleine Bach sanft plätschernd durch den Garten fließen.

 

Mehr Anleitungen, Tipps und Ratgeber für Folien:

Anleitung für die Frottage-Technik mit Folie
Infos und Tipps zum Basteln mit Krimpelfolie
Anleitung zum Basteln von Mobiles mit Folien
Tipps zu Schutzsystemen vor Graffiti
Anleitung – Blumen aus Klarsichtfolie basteln
Anleitung – Sterne aus Bastelfolie basteln

Thema: Anleitung – einen kleinen Bachlauf mit Teichfolie anlegen

Folien Blog

Kommentare sind geschlossen
Diese Webseite benutzt Cookies. Einwilligen ? Mehr Infos | Akzeptieren